Wappen Amt Unterspreewald

Exposé zum Amtswappen Unterspreewald

Das neue Amtswappen wurde aus den Ämtern Golßener Land und Unterspreewald gebildet.

Das Amtswappen vereint Motivwelten aus den beiden ehemaligen Ämtern. Die blauflügelige Prachtlibelle, begleitet von zwei Rohrkolben, entstammt dem Wappen des ehemaligen Amtes Unterspreewald. Die beiden Motive symbolisieren den Spreewald mit seiner spezifischen Landschaft und Natur.

Daran knüpft der blaue, gewellte Steg an, der für den Spreewald sowie für den Reichtum an Wasserläufen im Amtsgebiet insgesamt steht.

Der Wasserlauf gliedert das Amtswappen in zwei Teile. Unten füllt der typisch heraldisch stilisierte Eber das Feld. Das Motiv stammt aus dem ehemaligen Golßener Amtswappen und geht auf den Eber im Golßener Stadtwappen zurück. Er verwies auf den Reichtum an Schwarzwild in der Region.

© Frank Diemar • Heraldiker und Grafiker

Suche
Konatkt
Willkommen im Amt Unterspreewald


Brücke über die Kaatschspree bei Neuendorf am See ist wieder geöffnet!

Die Brücke über die Kaatschspree zwischen Neuendorf am See und Hohenbrück ist wieder begehbar. Damit ist der bisherige Umweg über Leibsch obsolet.

Infoveranstaltung für Landeigentümer und Anlieger: Natura 2000 - Managementplanung in den Gebieten Urstromtal und Prierow

am 28. Juni 2017 um 18.00 Uhr in Prierow

Weitere Hinweise zur o. g. Veranstaltung finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

Ihre Amtsverwaltung

Ein Erlebnis der besonderen Art! Entdecken Sie Kraniche, Biber, den Eisvogel, Störche und andere scheue Tiere.

Treff: Stützpunkt der Naturwacht neben dem großen Kahnfährhafen, Dorfstraße 52a, 15910 Schlepzig.
Dauer: 10:00 bis 16:00 Uhr.
Beitrag: 10 EURO pro Person / 4 EURO für Kinder/Jugendliche bis 18 Jahren.
Für Führung der Naturwacht zusätzlich Leihgebühr für ein Kanu 20 bis 25 EURO.
Hinweis: Anmeldung dringend erforderlich, wegen begrenzter Personenzahl (5 bis 12 Personen max.) + Selbstverpflegung. Anmeldeschluss: 1 Woche vor dem Termin.

Anbieter: Naturwacht Unterspreewald Schlepzig
Adresse: 15910 Schlepzig, Dorfstraße 52a
Telefon: 035472 5230
Email: schlepzig@naturwacht.de
Internet: www.naturwacht.de
Zum Auftakt der Managementplanung in den Natura 2000-Gebieten €Urstromtal bei Golßen€ und €Prierow bei Golßen€ lädt die Stiftung NaturSchutzFonds Bran-denburg zu einer Infoveranstaltung ein.

Die beiden Gebiete sind aufgrund ihrer seltenen Arten und Lebensräume Teil des euro-päischen Schutzgebietsnetzes €NATURA 2000€. Um die Gebiete dauerhaft zu erhalten und dabei auch die Interessen der Eigentümer und Nutzer zu beachten, werden für die Gebiete sogenannte €Managementpläne€ erstellt. Regionale Akteure, beispielsweise Landeigentümer, Vertreter von Naturschutz- und Landnutzerverbänden sowie Interes-sierte Ortskundige sind eingeladen, sich in den Planungsprozess einzubringen.
Die Infoveranstaltung soll dazu dienen über Natura 2000 und die Managementplanung zu informieren und offene Fragen zu klären. Darüber hinaus werden die Besonderhei-ten der Gebiete vorgestellt. Eine weitere Informationsveranstaltung für die Gemeinden Kasel-Golzig und Bersteland folgt nach der Sommerpause.
Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg koordiniert die Managementplanung und hat das Büro €LB Planer+Ingenieure GmbH (Luftbild Brandenburg)€ mit der Erstellung der Managementpläne beauftragt. Bis 2020 soll der Planungsprozess in den Gebieten abgeschlossen sein. Während dieser Zeit werden regionale Arbeitsgruppen angeboten, die den Austausch zwischen dem Planungsbüro und den regionalen Akteuren ermögli-chen.

Veranstaltungstermine, weiterführende Informationen sowie Gebietssteckbriefe finden Sie auf der Projektseite: www.natura2000-brandenburg.de



Natura 2000-Managementplanung
Das weltweit größte Schutzgebietsnetz Natura 2000 erstreckt sich über die Mit-gliedsländer der Europäischen Union. Geeignete Schutzmaßnahmen für die Natura 2000- Gebiete sollen in Managementplänen niedergeschrieben werden. Deren Erstellung koordiniert die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg in den kom-menden vier Jahren für ausgewählte Gebiete in Brandenburg, die außerhalb der Großschutzgebiete (Naturparke, Biosphärenreservate und dem Nationalpark) liegen. Innerhalb der Großschutzgebiete koordiniert das Landesamt für Umwelt die Managementplanung.

Weiterführende Informationen zu Natura 2000 und der Managementplanung in Brandenburg gibt das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Land-wirtschaft Brandenburg:
www.mlul.brandenburg.de/info/natura2000.

Ort: Saal der Gaststätte €Albrecht€, OT Prierow, Prierow 9


Anbieter: Stiftung NaturSchutzFonds
Telefon: 0331/ 971 64 878
Email: katinka.muench@naturschutzfonds.de
Internet: www.mlul.brandenburg.de/info/natura2000
Treff: Infozentrum Alte Mühle in Schlepzig um 8.30 Uhr. Dauer ca.
4 Stunden. Gebühreninfo bei Anmeldung. Tel.: 035472-276.
Ein unterhaltsames Bildungskurzprojekt für Familien und Schulklassen.

Anbieter: Biosphärenreservat Spreewald
Adresse: Dorfstraße 52, 15910 Schlepzig
Telefon: 035472 276
Email: karola.scheinpflug@lfu.brandenburg.de
Seit alters her fanden Naturheilverfahren im Volk Anwendung. Heilwissen wurde von klugen Männern und weisen Frauen gesammelt und der nächsten Generation vererbt. Heilung von Krankheiten und Seuchen mit Hilfe einheimischer Kräuter, Tiere, Heilsprüche und nicht zuletzt durch Aberglauben finden bis heute noch Anwendung im Spreewald.
Veranstaltungsort: Biosphärenreservat Spreewald, Besucherinformationszentrum "Alte Mühle" Schlepzig, Dorfstraße 52, 15910 Schlepzig.

Anbieter: Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur Cottbus e.V.
Telefon: 0355 792829
Internet: www.sorbische-wendische-sprachschule.de
Die aquamdiale macht 2017 Halt in Schlepzig und lädt Künstler wie Kunstinteressierte herzlich ein! Es gibt einen Kunstmarkt, Kochshows und natürlich auch wendische Kahnfahrten.
An diesem Sommerwochenende werden speziell Köche und Aussteller in Schlepzig zu Gast sein. Egal ob gegrillte Insekten, vegane Gerichte, Burger und Sushi, regionale Leckerbissen oder schmackhafte Dessertvariationen. Köche zaubern direkt vor den Augen der Zuschauer nationale und internationale Speisen und raffinierte Kreationen.
Na dann - Guten Appetit!

Anbieter: Landkreis Dahme-Spreewald
Adresse: Beethovenweg 14, 15907 Lübben
Telefon: 03546 20 16 11
Email: aquamediale@dahme-spreewald.de
Internet: www.großerhafenschlepzig.de
Ein geführter zweisprachiger (deutsch/wendisch)Rundgang auf den Spuren des über tausend Jahre alten wendischen Dorfes Słopišča. Sie erfahren vieles über die niedersorbischen Bräuche und Traditionen sowie die wendische Sprache und ihre Sagenwelt. Treffpunkt: Bauernmuseum Schlepzig Anmeldungen gerne erbeten!
Gisela Christl Bauernmuseum Schlepzig, Dorfstraße 26, 15910 Schlepzig

Anbieter: Gisela Christl
Telefon: 035472 225
Email: post@spreewald-christl.de
Internet: www.schlepzig.de
Auf der Spur des Wassermarders im inneren Unterspreewald. Facettenreich und geheimnisvoll - eben Natur pur! Treff: Infozentrum des Biosphärenreservates Spreewald, Dorfstraße 52, Schlepzig, Dauer: ca. 4 Stunden.
Hinweis: Räder sind bitte selbst mitzubringen!

Anbieter: Naturwacht Brandenburg
Telefon: 035472 5230
Email: schlepzig@naturwacht.de
Internet: www.naturwacht.de
Die Schlepziger laden zum alljährlichen Traditionellem Dorffest herzlich ein. Das Fest beginnt mit Blasmusik. Die beiden Tage über können Handwerkskünste und Bauernprodukte angeschaut und auch erworben werden. Am Abend gibt es Tanzmusik live unterem Sternenzelt.
Anbieter: Rockzound Lübben
Adresse: Frankfurter Straße 82c 15907 Lübben
Telefon: 03546 1793988
Internet: rockzound.de
Die Schlepziger gehen an diesem Sonntag mal wieder übers Wasser und zeigen was für Kerle sie sind. Liebevolle Motive und Darstellungen aus Raum und Zeit sorgen bei den Zuschauern für große Augen und offene Münder - Staunen und Lachen sind erlaubt! Schmalzstullen und saure Gurken probieren auch!
Anbieter: Rockzound Lübben
Adresse: Frankfurter Straße 82c 15907 Lübben
Telefon: 03546 1793988
Internet: rockzound.de
19. Spreewälder Gurkentag

Festtage am 12. und 13. August 2017 in Golßen
Am zweiten Augustwochenende 2017 ist es wieder soweit! Golßen wird ein Wochenende lang zum Schaufenster für regionale und Brandenburger Spe-zialitäten, traditionelles Handwerk und für die kulturelle Vielfalt im Spreewald. Kern der Veranstaltung ist ein buntes Markttreiben. Der Erlebnismarkt bietet für jeden Geschmack etwas. An weit über hundert Ständen offerieren Unternehmen, Händler und Aussteller Erzeugnisse und Köstlichkeiten aus dem Spreewald und darüber hinaus aus ganz Brandenburg €" allen voran Spreewälder Gurken in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Geschickte Hände demonstrieren traditionelle Handwerkstechniken. Ländliches Milieu, dörfliches Brauchtum und historische Arbeitsweisen vermitteln Heimat- und Traditionsvereine der Region.

Spreewälder Gurkenkönigspaar
Wer wird Spreewälder Gurkenkönigin und Gurkenkönig 2017? Mit der feierlichen Krönung des neuen Paares am 12. August wird das Geheimnis gelüftet. Gemeinsam mit Prominenten schlägt das königliche Paar das Fass mit frisch veredelten sauren Gurken der Verarbeitungssaison 2017 an. Und wer mag kann am Samstag im Spreewaldhof miterleben, wie aus den hand-gepflückten Einlegern die knackigen krummen Dinger mit dem verführerischen Geschmack werden.

Ein unterhaltsames Bühnenprogramm auf zwei Festbühnen mit nonstop Musik, Show und Unterhaltung verleiht dem bunten Markttreiben einen charmanten Volksfestcharakter.

Beginn des Erlebnismarktes an beiden Tagen: 10.00 Uhr

Eintritt frei!

Anbieter: Spreewaldverein e.V.
Telefon: 03546 8426
Email: info@spreewaldverein.de
Internet: www.spreewaldverein.de
Am Sonntag, im Rahmen des diesjährigen Gurkentages lädt der Luckauer Läuferbund zu Läufen um den slawischen Rundwall herzlich ein!

Strecken: 10 km, 5 km und 2,5 km. Luckauer Läuferbund
Ansprechpartner: Matthias Manig, Am Joachimsteich 41, 15938 Golßen.

Anbieter: Luckauer Läuferbund
Ein Erlebnis der besonderen Art! Entdecken Sie Kraniche, Biber, den Eisvogel, Störche und andere scheue Tiere.

Treff: Stützpunkt der Naturwacht neben dem großen Kahnfährhafen, Dorfstraße 52a, 15910 Schlepzig.
Dauer: 10:00 bis 16:00 Uhr.
Beitrag: 10 EURO pro Person / 4 EURO für Kinder/Jugendliche bis 18 Jahren.
Für Führung der Naturwacht zusätzlich Leihgebühr für ein Kanu 20 bis 25 EURO.
Hinweis: Anmeldung dringend erforderlich, wegen begrenzter Personenzahl (5 bis 12 Personen max.) + Selbstverpflegung. Anmeldeschluss: 1 Woche vor dem Termin.

Anbieter: Naturwacht Unterspreewald Schlepzig
Adresse: Dorfstraße 52a, 15910 Schlepzig
Telefon: 035472 5230
Email: schlepzig@naturwacht.de
Internet: www.naturwacht.de
Vom Einbaum zum Plastikkahn, vom Ochsenkahn zum Spreewaldomnibus - eine Abhandlung über die Geschichte des Spreewaldkahns.
Von der ersten bis zur letzten Fahrt - der Kahn im Leben der Spreewälder.
Veranstaltungsort: Biosphärenreservat Spreewald, Besucherinformationszentrum "Alte Mühle Schlepzig", Dorfstraße 52, 15910 Schlepzig.

Anbieter: Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur
Telefon: 0355 702829
Internet: www.sorbische-wendische-sprachschule.de
Fußwanderung am Rand von Tümpeln und Fließen mit Blick vom Beobachtungsturm Wussegk
Treff: 10 Uhr am Infozentrum Biosphärenreservat "Alte Mühle", Dorfstr. 52 in 15910 Schlepzig.
Kosten: Es wird um eine Spende zur Unterstützung von Naturschutzprojekten gebeten.
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen.


Anbieter: Naturwacht im Biosphärenreservat Spreewald
Telefon: 035472 5230
Email: schlepzig@naturwacht.de
Internet: www.naturwacht.de
Ein geführter zweisprachiger (deutsch/wendisch)Rundgang auf den Spuren des über tausend Jahre alten wendischen Dorfes Słopišča. Sie erfahren vieles über die niedersorbischen Bräuche und Traditionen sowie die wendische Sprache und ihre Sagenwelt. Treffpunkt: Bauernmuseum Schlepzig Anmeldungen gerne erbeten!
Gisela Christl, Bauernmuseum Schlepzig, Dorfstraße 26, 15910 Schlepzig.

Anbieter: Gisela Christl
Telefon: 035472 225
Email: post@spreewald-christl.de
Internet: www.schlepzig.de
Facettenreich und geheimnisvoll - eben Natur pur! Treff: Infozentrum des Biosphärenreservates Spreewald, Dorfstraße 52, Schlepzig, Dauer: ca. 4 Stunden.
Hinweis: Räder sind bitte selbst mitzubringen!

Anbieter: Naturwacht Brandenburg
Telefon: 035472 5230
Email: schlepzig@naturwacht.de
Internet: www.naturwacht.de
Zum Tag des offenen Denkmals öffnen sich die Türen der Krausnicker Kirche für Interessenten und Besucher. Vor Ort werden Fragen zur Historie von Herrn Stolt beantwortet.
Anbieter: Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Internet: www.tag-des-offenen-denkmals.de
Eine naturwissenschaftlich sehr interessante und schöne Radtour entlang der Schlepziger Fischteiche. Begeisterung nicht nur bei den Hobbyornithologen! Treff: Infozentrum des Biosphärenreservates Spreewald Dauer: ca. 3 Stunden. Eigene Räder sind erforderlich! Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.
Anbieter: Naturwacht Brandenburg
Telefon: 035472 5230
Email: schlepzig@naturwacht.de
Internet: www.naturwacht.de
Ein geführter zweisprachiger (deutsch/wendisch)Rundgang auf den Spuren des über tausend Jahre alten wendischen Dorfes Słopišča. Sie erfahren vieles über die niedersorbischen Bräuche und Traditionen sowie die wendische Sprache und ihre Sagenwelt. Treffpunkt: Bauernmuseum Schlepzig Anmeldungen gerne erbeten!
Gisela Christl, Bauernmuseum Schlepzig, Dorfstraße 26, 15910 Schlepzig.

Anbieter: Gisela Christl
Telefon: 035472 225
Email: post@spreewald-christl.de
Internet: www.schlepzig.de
Wandern Sie in Begleitung eines Rangers der Naturwacht Spreewald durch den Buchenhain mit seinen verschiedenen Waldgesellschaften im herbstlich bunten Blätterkleid.
Dauer: ca. 3 Stunden.
Kosten: Es wird um eine Spende zur Unterstützung von Naturschutzprojekten gebeten.

Anbieter: Naturwacht im Biosphärenreservat Schlepzig
Telefon: 035472 5230
Email: schlepzig@naturwacht.de
Internet: www.naturwacht.de
Großer Fischzug am Inselteich mit Fischverkauf und Markttreiben sowie Blasmusik.
Anbieter: Teichgut Petkamsberg
Adresse: 15910 Schlepzig
Telefon: 035472 64025
Internet: www.teichgut-peitz.de
Die Schlepziger Unternehmen laden Kinder und Erwachsenen ganz herzlich zur 2. Schlepziger Märchen- und Hofweihnacht ein! Ob im Hafen, in der Gaststätte, im Bauernmuseum oder in der Pension Schiela - überall finden sich weihnachtliche Angebote, Süßigkeiten, für die Erwachsenen heiße Getränke, Glühweinkahnfahrten sowie für die Kinder ein Kinderweihnachtsmarkt. Dazu öffnen sich Hoftüren und laden zu einem Blick auf alte wendische Höfe und Gärten ein.

Der Weihnachtsmann kommt am Samstag um 11:00 Uhr direkt aus dem Pusch am Kahnhafen an und und bringt einen großen Sack voller Geschenke mit, die er dann unter den anwesenden Kindern verteilen wird. An verschiedenen Stellen können Große wie Kleine weihnachtlichen Geschichten, vorgelesen von Schlepziger Märchenerzählern, lauschen.

Die Veranstaltung steht derzeit unter Vorbehalt.


Anbieter: Unternehmen des Ortes Schlepzig
Vereine und ortsansässige Händler gestalten einen kleinen aber feinen Markt mit typischem Naschwerk und Leckereien, weihnachtlicher Musik und Programm. Die Geschenke für die Kleinen bringen der Weihnachtsmann und seine Sieben Zwerge!!!
Der Höhepunkt des Marktes ist wie jedes Jahr die Gemeinschaftswette, bei der die Golßener gemeinsam eine noch unbekannte Aufgabe lösen werden!

Anbieter: Stadt Golßen
Internet: www.golssen.de
© Amt Unterspreewald 2013-2015 hoch DatenschutzImpressum