Wappen Amt Unterspreewald

Exposé zum Amtswappen Unterspreewald

Das neue Amtswappen wurde aus den Ämtern Golßener Land und Unterspreewald gebildet.

Das Amtswappen vereint Motivwelten aus den beiden ehemaligen Ämtern. Die blauflügelige Prachtlibelle, begleitet von zwei Rohrkolben, entstammt dem Wappen des ehemaligen Amtes Unterspreewald. Die beiden Motive symbolisieren den Spreewald mit seiner spezifischen Landschaft und Natur.

Daran knüpft der blaue, gewellte Steg an, der für den Spreewald sowie für den Reichtum an Wasserläufen im Amtsgebiet insgesamt steht.

Der Wasserlauf gliedert das Amtswappen in zwei Teile. Unten füllt der typisch heraldisch stilisierte Eber das Feld. Das Motiv stammt aus dem ehemaligen Golßener Amtswappen und geht auf den Eber im Golßener Stadtwappen zurück. Er verwies auf den Reichtum an Schwarzwild in der Region.

© Frank Diemar • Heraldiker und Grafiker

Suche
Konatkt
Willkommen im Amt Unterspreewald


Brücke über die Kaatschspree bei Neuendorf am See ist wieder geöffnet!

Die Brücke über die Kaatschspree zwischen Neuendorf am See und Hohenbrück ist wieder begehbar. Damit ist der bisherige Umweg über Leibsch obsolet.

Infoveranstaltung für Landeigentümer und Anlieger: Natura 2000 - Managementplanung in den Gebieten Urstromtal und Prierow

am 28. Juni 2017 um 18.00 Uhr in Prierow

Weitere Hinweise zur o. g. Veranstaltung finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

Ihre Amtsverwaltung

© Amt Unterspreewald 2013-2015 hoch DatenschutzImpressum